Iron Cup in Kassel-Vorderer Westen am 09. und 10. Januar 2016

Mythos Iron Cup: FKS wieder im Finale!

Anfang Januar fing sogar der Winter langsam an. Frostige Temperaturen begleiteten uns am 09.01. nach Kassel, wo wir traditionellerweise ins Turnierjahr starteten. Diese hinderten uns aber nicht daran, richtig heiß zu laufen. Abermals wurde der Iron Cup zum großen Erfolg.

Der neue FKS - in Kassel mit dabei (v. l.): Kolja, Sebastian, Kirsche, Lukas, Julian; Daniel und Florian (beide vorne). Foto: towe

Wie so oft gab gab es viele kurzfristige Kaderänderungen. Die Neuheit diesmal: Neben einigen Ausfällen gab es zwei spektakuläre Neuzugänge. Kolja (nach einem kurzfristigen öffentlichen Facebook-Aufruf) und Sebastian (nach selbstständiger "Bewerbung") sorgten zusammen mit dem dritten Debütanten Florian für einen runderneuerten FKS. Doch eines blieb gleich: Der Turnierbeginn verlief schleppend.

 

Souveräner Turnierstart
Nach einem 1:0-Auftaktsieg gegen "Gut Eichenberg" (Tor: Julian) folgten zwei äußerst unnötige Niederlagen in unserer 5er-Gruppe. Sowohl "F1 daneben" (1:0) als auch das Team vom Veranstalter "Dynamo Windrad" (2:1, FKS-Tor: Kolja) konnten uns trotz spielerischer Unterlegenheit besiegen. Trotzdem hatten wir zu unserer eigenen Überraschung vor dem letzten Gruppenspiel noch die Chance, mit einem Sieg den Halbfinaleinzug zu schaffen.
Auch gegen "FSK La Familia" dominierten wir die Partie, doch dieses Mal brachte es uns auch etwas: Einen schnellen Konter über Kolja vollendete Sebastian in klassischer Torjägermanier. Der Gegner verlor danach zunehmend die Nerven und hatte außer unsportlichen Aktionen und Pöbeleien nichts mehr zu bieten - wir waren weiter!

 

Heiß wie Frittenfett - 3:0 im Halbfinale!

Nun waren wir eingespielt und wieder heiß wie Frittenfett: Im Halbfinale ließen wir den "Altenbeuna Allstars" beim 3:0 keine Chance.  Die Debütanten Kolja, Sebastian und Florian sorgten mit ihren Toren dafür, dass wir wie im Vorjahr das große Finalturnier am Folgetag erreichten.

 

Die Videos zum Turnier jetzt auf YouTube!

Und der Sonntag begann wie der Samstag geendet hatte  - mit tollem FKS-Fußball. Gegen "T 400", den Favoriten in unserer 4er-Gruppe, erkämpften wir in einem spannenden Spiel ein 0:0. Dieses gute Ergebnis veredelten wir mt einem 1:0-Sieg gegen "Habibi Vellmar", welchen Kolja mit einem technisch wunderbaren Tor herausschoss. Als Daniel dann im letzten Gruppenspiel den "Saurinhos" artistisch das 1:0 einschenkte, war das Halbfinale in unseren Köpfen schon gesichert. Doch was folgte, war ein - auch für FKS-Verhältnisse unglaublicher - Sekundentod. In der letzten Minute patzte erst Torwart Lukas, der sonst aber an beiden Tagen einen souveränen Job machte, was zum Ausgleich führte. Nun verloren wir vollkommen die Kontrolle und kassierten in der Schlusssekunde das 1:2.

 

Spannung bis zum Schluss!
Deshalb hieß es Zittern: "T 400" durfte gegen "Habibi Vellmar" nicht verlieren, sonst wären wir raus. Und sie machten es spannend: Erst drei Minuten vor dem Ende erzielten sie den Ausgleich und gewannen dann noch: Riesen-Erleichterung bei uns! Das Halbfinale gegen den "1. FC Mütze" wurde ein taktisch hochwertiges Spiel, in dem sich beide Mannschaften neutralisierten. Die einzige echte Chance des Spiels nutzte aber leider der Gegner, was unseren Titeltraum beendete.
Im abschließenden Spiel um Platz 3 ging es erneut gegen "T 400". In einer Partie mit offenem Visier brachte uns Florian zunächst in Führung, doch wieder verloren wir ein Spiel in der Schlussminute. 

 

Neuer Spielstil
Der Ärger darüber war aber schnell verflogen. Vielmehr können wir stolz auf die erbrachte Leistung sein. Wir haben unseren Spielstil rasant weiterentwickelt. Mit kompaktem und geschlossenem Defensivverhalten sowie geduldigem Spiel nach vorne spielten wir ansehnlichen Fußball und erarbeiteten uns viele Chancen. Der vierte Platz von insgesamt 34 Mannschaften ist der verdiente Lohn. So kann es weitergehen!


Fazit: FKS und Iron Cup - eine magische Beziehung!

11.01.2016, Daniel Griese

Aktuell

Wortgottesdienste

Sa, 7. Oktober

 

San-Damiano-Kreis

Fr, 6. Oktober

Fr, 27. Oktober

 

Transitus

Di, 3. Oktober

 

Alle Termine

Loading