„Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft“ – unser zweiter Adventsgottesdienst 2021

Adventszeit und Weihnachtszeit sind auch Engelszeit. Insbesondere Engel Gabriel hat da viel zu tun. Er ist Botschafter Gottes bei Elisabeth, bei Maria, bei Josef und bei den Hirten.

Wie der Engel Gabriel Maria begrüßt, wurden auch in diesem zweiten Gottesdienst der Adventsreihe die Teilnehmenden mit den Worten empfangen: „Sei gegrüßt (Vorname)! Der Herr ist mit dir.“

Mit dem Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent / sehet die zweite Kerze brennt“ wurden die Kerzen entzündet.

Im Lukas-Evangelium (Lk 1,26-38) erscheint Engel Gabriel Maria und sagt ihr: „Gott hat dich zu etwas Besonderem ausgewählt. Du sollst einen Sohn zur Welt bringen und ihn Jesus nennen. Er wird mächtig sein. Das Kind wird heilig sein und Sohn Gottes genannt werden.“ Maria erschrak. Sie konnte nicht glauben, dass sie schwanger werden konnte. Nach gutem Zureden des Engels vertraute Maria seinen Worten und ließ geschehen, wie es der Engel sagte.

Klingt gut und bekannt. Oder?
Was wäre geschehen, wenn Maria NEIN  gesagt hätte?

Maria sagt JA. Wie gehen wir mit einer Anfrage Gottes, einem Engel oder dem heiligen Geist um? Können wir eine Anfrage annehmen? Sind wir bereit? Hierzu fand ein reger Austausch statt.

Bei Fürbitten, dem „Vater unser“ und dem Friedensgruß wurde auch an all diejenigen gedacht, die aus den unterschiedlichsten Gründen an diesem Abend nicht teilnehmen konnten.

Nach Schlussgebet und Segen erhielten alle noch eine Geschichte: „Wie Weihnachten entstand – möglicherweise“, erspürt von Christa Krämer.

Monika Keine

Foto: Maria Griese Schulte