Friedensweg der Religionen am 11. September 2015

Barmherzigkeit in allen Religionen

Bereits der 15. Friedensweg der Religionen fand in diesem Jahr in Attendorn statt. Die Veranstaltung erwies sich abermals als Forum eines lebendigen multikulturellen, interreligiösen Dialogs und fand regen Zuspruch bei Attendornern wie Zuwanderern. 

Ahmet Özdemir, Thomas Griese, Wolfgang Dröpper, Angela Selter mit Simon Selter, Rawaa Aboud, Wiessam Kooki, Pastor Andreas Neuser und Abdul Rashed Kouja vor dem Friedensmahner am Rathaus. Foto: ccg

Sprachbarrieren traten in den Hintergrund: Ein Ägypter übersetzte die Begrüßungsworte ins Arabische, ein Syrer trug das Gebet der Vereinten Nationen auf Deutsch vor, ein weiterer Syrer bat die Versammelten auf Englisch, für sein Land zu beten. An den einzelnen Wegstationen wurde das Thema „Barmherzigkeit“ aus jüdischer, muslimischer und christlicher Perspektive aufgegriffen. Nach dem Beginn auf dem Marktplatz machte die Gruppe von rund 75 Personen auch am Friedensmahner beim Attendorner Rathaus Halt. Im Anschluss an die Stationen in der Moschee, am jüdischen Mahnmal und in der evangelischen Erlöserkirche trafen sich die Teilnehmer im katholischen Pfarrheim zu einem internationalen Büffet und kamen miteinander ins Gespräch.

15. September 2015, Angela Selter

Aktuell

Wortgottesdienste

Sa, 7. Oktober

 

San-Damiano-Kreis

Fr, 6. Oktober

Fr, 27. Oktober

 

Transitus

Di, 3. Oktober

 

Alle Termine

Loading